DE | IT

Liebe Schülerin, lieber Schüler einer 4. Klasse Oberschule im Raum Südtirol, Trentino und Nordtirol,

seit 2016 gibt es bei Bolzano Film Festival Bozen neben den Wettbewerben um den besten Spielfilm, den besten Dokumentarfilm und den Publikumspreis auch den Wettbewerb der Euregio Schüler*innen Jury, in dem 5 Festivalfilme, die für Jugendliche von besonderem Interesse sind, bewertet werden.

Die 9-köpfige Schüler*innen Jury ist aus jeweils 3 Schüler*innen aus Südtirol, dem Trentino und Nordtirol zusammengesetzt und sichtet und bewertet 3 Tage lang gemeinsam Filme während des Festivals. Du wirst auf diese Aufgabe in einem zweitägigen Workshop vorbereitet und bei den Filmsichtungssitzungen begleitet.

Wenn du Interesse hast, einmal intensiv die vielfältigen Bereiche der Filmbranche und die Arbeitsweise eines Filmkritikers kennen zu lernen, wenn dich Kino immer schon fasziniert hat und du der Meinung bist, dass du über deine Begeisterung für Filme auch gut argumentieren kannst, dann bewirb dich bis 9. Februar 2019 mit dem Anmeldeformular (siehe unten) und den erforderlichen schriftlichen Unterlagen.

Du solltest in einem Motivationsschreiben darlegen, warum dich die Arbeit in einer Filmjury interessiert und ein persönliches Statement zu einem Film abgeben. Dabei kannst du dich von der Frage leiten lassen „Warum würdest du den Film empfehlen? (Jeweils maximal eine Seite).

Das Team von Bolzano Film Festival Bozen freut sich auf deine Bewerbung!

Informationen zur Euregio Schüler*innen Jury:

Einreichfrist für die Teilnahme: 9. Februar 2019

Notwendige Unterlagen: Ausgefülltes und unterschriebenes Formular, Motivationsschreiben und ein persönliches Statement zu einem Film ausgehend von der Frage „Warum würdest du den Film empfehlen?“ (jeweils maximal eine Seite)

Einreichungen mit Angabe von Name, Geburtsdatum, Wohnort und Schule ausschließlich per E-Mail mit dem unten beiliegenden Formular an: egger(at)filmfestival.bz.it. Aus den Einreichungen wählt eine Expert*innen Jury bis Ende Februar 2019 die 9 Kandidaten*innen der Schüler*innen Jury, Grundlage für die Auswahl der Jugendlichen ist die Aussagekraft des Motivationsschreibens und des persönlichen Statements. Die Schüler*innen werden umgehend nach der Entscheidung via E-Mail informiert.

Voraussetzungen: Geringfügige Kenntnisse der jeweils zweiten Sprache, Deutsch oder Italienisch, sind für die Teilnahme am Workshop und in der Jury erforderlich. Besuch einer 4. Klasse Oberschule (ev. auch 3. und 5. Klasse).

Die für die Schüler*innen Jury ausgewählten Schüler*innen haben für die gesamte Dauer des Festivals (Dienstag, 09. bis Sonntag, 14. April 2019) freien Zutritt zu allen Filmvorführungen (sofern jugendfrei). Sie haben die Möglichkeit, für dieses schulische Projekt um Bildungsguthaben anzusuchen.

Workshop: die Mitglieder der Schüler*innen Jury nehmen am Dienstag, 09. April (vormittags und nachmittags) und Mittwoch, 10. April (vormittags) an einem zweisprachig, in Deutsch und Italienisch gehaltenen Vorbereitungsworkshop teil, der die Schüler*innen mit der Arbeit eines Filmkritikers vertraut machen und ihnen Instrumente für die Bewertung eines Films an die Hand gibt.

Filmsichtungssitzungen: Von Mittwoch, 10. bis Freitag, 12. April finden die Filmsichtungssitzungen statt. Aus den 5 ausgewählten Festivalfilmen wird ein Siegerfilm ermittelt.

Am Samstag, 13. April, wird am Abend im Rahmen der öffentlichen Preisverleihungsgala der Siegerfilm der Schüler*innen Jury verkündet.

Leiter des Workshops und der Filmsichtungssitzungen: Werther Ceccon, ehemaliger Mittelschullehrer und Mitglied der Arbeitsgruppe „Kino und Schule“ und der Filmkritiker Arnold Schnötzinger (Österreichischer Rundfunk Ö1).

Der von der Schüler*innen Jury ausgezeichnete Film wird im nachfolgenden Schuljahr in der Reihe KINO & SCHULE in Anwesenheit des/der Regisseurs/in gezeigt. Die Moderationen der in Bozen, Innsbruck und Trient stattfindenden Vorführungen übernehmen die Schüler*innen der Schüler*innen Jury.

Verpflegung (Mittag- und Abendessen): die Schüler*innen erhalten während der 6 Festivaltage Gutscheine, die sie im Restaurant des Festivalkinos einlösen können.

Übernachtung: Das Festival stellt bei Bedarf und auf Anfrage von Seiten der Eltern des/der Schüler*in Übernachtungsmöglichkeiten in Bozen zur Verfügung.

An- und Abreise: erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Spesen werden rückerstattet.

Betreuung: Während des Aufenthalts in Bozen werden die Schüler*innen von Irene Egger, pädagogischer Mitarbeiterin im Jugenddienst Bozen und Festival Mitarbeiterin betreut.

Weitere Informationen folgen nach Ermittlung der Kandidatinnen und Kandidaten.

ANMELDEFORMULAR SCHÜLER*INNENJURY 2019