DE   | IT   | EN

Waldheims Walzer

DE, 2018, 93 min., orig [de]
concorso documentari

12.04.19 18:15 Bolzano, Capitol 2
13.04.19 16:30 Bolzano, Capitol 2

 Ruth Beckermann dokumentiert, wie während des Wahlkampfs des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im Jahr 1986 die Lücken in seiner Kriegsbiografie vom Jüdischen Weltkongress in New York aufgedeckt wurden. Dies  hat- te in Österreich zu nationalem Schulterschluss, antisemitischen Ausschreitungen und schließlich  zu seiner Wahl geführt. Mittels internationalem Archivmaterial sowie Beckermanns selbst gedrehten Videoaufnahmen analysiert der Film den Zusammenbruch der österreichischen Lebenslüge, erstes Opfer der Nazis gewesen zu sein. Und er zeigt die Mechanismen der Mobilisierung hetzerischer Gefühle – damals wie heute.

La regista austriaca Ruth Beckermann fa una riflessione sul “caso Waldheim”: Kurt Waldheim è stato presidente della Repubblica in Austria dal 1986 al 1992. Durante la campagna elettorale che portò alla sua elezione, il giornale austriaco “Profil” e il World Jewish Congress (WJC) rivelarono che, nella sua autobiografia, aveva “dimenticato” di menzionare il suo ruolo di ufficiale delle SA naziste.