DE | IT

7 giorni

CH/IT, 2016, 96 Min., it [de]
Wettbewerb Spielfilme
mit Bruno Todeschini, Alessia Barela, Marc Barbé, Linda Olsansky, Gianfelice Imparato, Aurora Quattrocchi.

06.04.17 15:00 Capitol 1
07.04.17 17:00 Capitol 1

Ivan e Chiara si incontrano su un’isola siciliana alle prese con i preparativi del matrimonio del fratello di lui Richard, con la migliore amica di lei, Francesca. Una forte attrazione travolge i due: Ivan, ancora ferito dal fallimento del suo ultimo rapporto e Chiara, impegnata con Stefano, decidono di vivere la storia fino all’arrivo degli ospiti per la cerimonia. Nel loro piano non hanno però preso in considerazione l’amore…

Ivan und Chiara begegnen sich auf einer kleinen sizilianischen Insel. Sieben Tage haben sie Zeit, um das Hochzeitsfest für Ivans Bruder und Chiaras beste Freundin vorzubereiten. Während Ivan das Scheitern seiner letzten Beziehung nicht wiederholen und Chiara ihre Ehe nicht gefährden will, verlieben sich die beiden ineinander. Gemeinsam beschließen sie, ihrem Verhältnis ein Ablaufdatum aufzuerlegen – bis die Hochzeitsgäste eintreffen...

7 minuti

IT, 2016, 88 Min., it [en]
Ehrengast
mit Ambra Angiolini, Fiorella Mannoia, Maria Nazionale, Ottavia Piccolo, Cristiana Capotondi, Violante Placido, Clemence Poesy, Sabine Timoteo, Ottavia Piccolo, Anne Consigny, Michele Placido

07.04.17 21:15 Capitol 1

I proprietari di un‘azienda tessile italiana cedono la maggioranza a una multinazionale. Sembra che non siano previsti licenziamenti, operaie e impiegate possono tirare un sospiro di sollievo. Ma c‘è una clausola nell‘accordo che la nuova proprietà vuole far firmare al Consiglio di fabbrica. Undici donne dovranno decidere per sé e in rappresentanza di tutta la fabbrica se accettare la richiesta dell‘azienda. Il dibattito si accende in un caleidoscopio di vite diversi e pulsanti di donne, madri, figlie.
Da una storia vera.

Große Teile einer italienischen Textilfabrik sollen an einen Konzern verkauft werden. Was das für die vorwiegend weiblichen Angestellten für Konsequenzen haben und ob es zu Entlassungen kommen wird, muss noch verhandelt werden. Ein Gremium aus elf Frauen ist aufgerufen, für die Rechte der Arbeiterinnen und Angestellten einzustehen und kämpft um deren Anerkennung.

 

Amelie rennt (BFFB)

DE/IT, 2017, 97 Min., de
Made in Südtirol
mit Mia Kasalo, Samuel Girardi, Susanne Bormann, Denis Moschitto, Jasmin Tabatabai, Shenia Pitschmann, Jerry Hoffmann, David Bredin, Christian Lerch

08.04.17 17:00 Capitol 1
09.04.17 16:00 Capitol 1

Die eigensinnige Amelie ist die Königin des Fluchens – auf ihre Eltern, die Bevormundung durch Ärzte und vor allem auf ihre Asthmaerkrankung. Als die Berliner Göre nach einem lebensbedrohlichen Anfall in eine Spezialklinik nach Südtirol geschickt wird, haut sie kurzentschlossen ab. Auf ihrer Flucht in die Berge stößt sie auf den 15-jährigen Bart, der sich ungebeten zu ihrem Begleiter macht und dem Sturkopf in seiner Hartnäckigkeit in nichts nachsteht. Das traditionelle, Heilung versprechende Bergfeuer treibt die beiden bis auf die Gipfel. Doch der riskante Aufstieg wird für beide zu einem emotionalen Abenteuer aus Mutproben, dem Kribbeln der ersten Verliebtheit und jeder Menge übelsten Gefluches.

In concorso in Generation Kplus della 67. Berlinale, sezione che ospita solitamente opere cinematografiche legate al mondo dei bambini e dei ragazzi, il film, girato la scorsa estate anche in Alto Adige tra l’Alpe di Siusi e la Valle Aurina, racconta l‘incontro magico tra una ragazzina di città e un ragazzo di montagna. Protagonisti sono la giovane Mia Kasalo e l‘attore altoatesino Samuel Girardi, insieme a Susanne Bormann, Denis Moschitto e Jasmin Tabatabai.

Das unmögliche Bild

DE, 2016, 70 Min., de [it]
Wettbewerb Spielfilme
mit Jana McKinnon, Eva Linder, Andrea Schramek, Isabel Schmidt, Mira Reisinger, Isabella Simon, Alexander E. Fennon, Helmut Wiesner, David Jakob

06.04.17 16:30 Capitol 2
07.04.17 19:45 Club 3
09.04.17 20:00 Rainerum
11.04.17 18:30 Capitol 2

PREIS DES LANDES SÜDTIROL FÜR DEN BESTEN SPIELFILM BEIM 31. FILM FESTIVAL BOZEN
PREMIO GIURIA PER IL MIGLIOR FILM DI LUNGOMETRAGGIO AL 31° FILM BOLZANO FILM FESTIVAL


Wien in den 1950ern. Eine Kindheit gebannt auf 8mm, festgehalten von der 13jährigen Johanna. Großmutter Maria Steinwendner führt ihren von Frauen bevölkerten Haushalt wie einen Salon. Bei den wöchentlich organisierten Kochclubs wird zwar wenig gekocht, dafür brodelt es um dunkle Geschichten und Geheimnisse.

Vienna, Austria ipercattolica degli anni Cinquanta. Un nucleo familiare qualunque fa da tema narrativo. Un’infanzia viene catturata da un filmino in 8mm girato dalla tredicenne Johanna. Si succedono feste e discorsi, pranzi e cene e semplici chiacchierate. Tutto ciò accade attorno all’indicibile attività della nonna, una delle tante creatrici di angeli: in quegli anni praticava l’illegale attività degli aborti clandestini.

Die Einsiedler

DE/AT, 2016, 110 Min., de [it]
Made in Südtirol
Wettbewerb Spielfilme
mit Ingrid Burkhard, Andreas Lust, Orsi Tóth, Hannes Perkmann, Peter Mitterrutzner, Georg Kaser, Franz Fulte-rer, Florian Eisner, Johann Nikolussi, Christoph Griesser, Anton Algrang, Hans Peter Hallwachs

06.04.17 14:15 Capitol 2
06.04.17 20:30 Meran, Ariston-Saal
07.04.17 19:00 Capitol 1

DIE EINSIEDLER erzählt vom Schicksal einer Bergbauernfamilie und von der beklemmenden Beziehung der Bäuerin Marianne zu ihrem Sohn Albert. Während die alte Frau fest entschlossen ist, ihren Lebensabend auf dem abgeschiedenen Eggerhof zu verbringen und dafür selbst den Unfalltod ihres Mannes vertuscht, ist ihr introvertierter Sohn bereits vor vielen Jahren ins Tal abgewandert, um die Familie zu unterstützen. Marianne will ihrem Sohn das einsame Leben auf dem Berg ersparen und ist dafür sogar gewillt, mit der jahrhundertealten Geschichte des Eggerhofes zu brechen.

Albert, cresciuto in un maso delle Alpi altoatesine, è l’unico figlio dei contadini Marianne e Rudl, una coppia anziana con l’età. Albert ha superato i 30 anni, ma l’influenza della madre nella sua vita è ancora molto forte: è infatti lei a spingerlo a lavorare nella cava di marmo situata giù nella valle. Quando il padre Rudl muore accidentalmente, Marianne, temendo per il futuro del figlio, decide di nascondere la morte del consorte e di seppellire il cadavere tra le montagne.

Die Geträumten

AT, 2016, 89 Min., de [en]
Panorama
mit Anja Plaschg; Laurence Rupp.

06.04.17 21:45 Club 3
08.04.17 17:15 Capitol 2

Um Liebe und Hass, um richtige und falsche Worte, geht es in dem Film „Die Geträumten“. Im Zentrum stehen Ingeborg Bachmann und Paul Celan, die sich im Nachkriegswien kennengelernt haben. Deren Briefwechsel bildet die Textgrundlage. Zwei junge Schauspieler treffen sich in einem Tonstudio, um daraus zu lesen. Die dramatisch schwankenden Gefühle der Briefe – zwischen Rausch und Verlustangst, Entzücken und Erschrecken, Nähe und Fremdheit – gehen auf die Schauspieler über. Aber sie amüsieren sich auch, streiten, rauchen, reden über Tattoos und Musik.

Non è raro per un film raccontare una struggente storia d‘amore. Eppure questo particolare lungometraggio è insolito: gli amanti qui sono Ingeborg Bachmann e Paul Celan, entrambi importanti rappresentanti della poesia tedesca del dopoguerra. La storia del rapporto tra l‘austriaca e l‘Ebreo di Czernowitz è raccontata attraverso la loro corrispondenza durata quasi 20 anni (1948 – 1967). 

Die Nacht der 1000 Stunden

LU/AT/NL, 2016, 92 Min., de
Made in Südtirol
mit Laurence Rupp, Amira Casar, Barbara Petritsch, Elisabeth Rath, Linde Prelog, Johann Adam Oest, Lukas Miko, Luc Feit, Josiane Peiffer, Claire Johnston, Udo Samel u. a.

06.04.17 21:00 Capitol 1
08.04.17 21:00 Capitol 2

Eine Familie, eine Nacht, ein Mord und eine verbotene Leidenschaft: Als Familie Ullich zusammentrifft und ihnen dabei ihre verstorbenen Ahnen erscheinen, überschlagen sich die Ereignisse in ihrem Wiener Palais. Während der junge Philip mit seinem Cousin Jochen um die Kontrolle über das Familienunternehmen kämpft, enthüllen die Vorfahren,  allen voran Philips verführerische Tante Renate, wie die Ullichs in ihrer Vergangenheit gelebt und geliebt haben…

Una famiglia, una notte, un omicidio, una passione proibita. In un palazzo viennese vanno in scena le intricate storie dei membri della famiglia Ullich: affiorano scontri di potere tra cugini per  appropriarsi dell’impresa di famiglia e relazioni ambigue.

È stato il figlio

IT, 2012, 90 Min., it [en]
Panorama
mit Toni Servillo, Alfredo Castro, Aurora Quattrocchi, Alessia Zammitti, Fabrizio Falco, Piero Misuraca, Nino Scardina, Giacomo Civiletti, Matteo Rizzo, Manuela Lo Sicco

08.04.17 20:30 Rainerum

La famiglia Ciraulo vive miseramente nel quartiere Zen di Palermo. Però davanti all’uscio di casa tiene parcheggiata una Mercedes fiammante, acquistata con il risarcimento che i Ciraulo hanno percepito in seguito alla morte della figlia Serenella, capitata per caso in mezzo a una sparatoria tra mafiosi. La Mercedes diventerà per i Ciraulo più che il simbolo della ricchezza, il simbolo della Miseria della Ricchezza, strumento di sconfitta e di rovina.

Obwohl die Familie Ciraulo im ärmsten Stadtteil von Palermo lebt, steht vor ihrem Haus ein nagelneuer Mercedes geparkt. Möglich wurde dieser Kauf durch eine Abfindung für die zu Tode gekommene Tochter, mit der die Familie Ciraulo von der Mafia zum Schweigen gebracht wurde. Ein zynisches Geschäft, das der Familie kein Glück bringen wird.

Eng nei Zäit

LU/BE, 2015, 106 Min., orig [de]
Focus Europa: Luxembourg
mit Luc Schiltz, Andre Jung, Jules Werner, Fabienne Hollwege u. a

07.04.17 16:30 Rainerum

Luxemburg 1945. Jules kommt nach Hause zurück, nachdem er im französischen Maquis gegen die Nazis gekämpft hat. Als seine Geliebte und eine deutsche Bauernfamilie ermordet aufgefunden werden, engagiert er sich als Hilfsgendarm bei den Ermittlungen.

Lussemburgo, 1945. Jules torna a casa dopo avere combattuto i nazisti con la resistenza francese. Quando l’amata viene trovata morta insieme a una famiglia tedesca, Jules si ingaggia come aiutogendarme per le indagini.

Geschwister

DE/AT, 2016, 112 Min., orig [de]
Wettbewerb Spielfilme
mit Ada Condeescu, Abdulkadir Tuncer, Mark Filatov, Michael Kranz, Kathrin von Steinburg, Ivan Shvedoff, Aleksandar „Lija“ Milojevic, Angelika Fink, Anghel Damian, Julia Jelinek, Adem Karaduman, Isolde Barth, Matthias Ohner, Anna Schumacher, Martina Schölz

05.04.17 17:00 Capitol 1
06.04.17 20:00 Brixen, "Tschumpus" (ehemaliges Bezirksgefängnis)
07.04.17 16:00 Capitol 2
09.04.17 18:00 Capitol 1
10.04.17 18:30 Capitol 2

PUBLIKUMSPREIS DER STADT BOZEN BEIM 31. FILM FESTIVAL BOZEN
PREMIO DEL PUBBLICO CITTÀ DI BOLZANO AL 31° BOLZANO FILM FESTIVAL


Die 18-jährige Bebe und ihr jüngerer Bruder Mikhail sind gezwungen, ihr Heimatland Moldawien zu verlassen und auf eine unbestimmte Reise zu gehen – mit nichts als einem Sack Heimaterde und einem gemeinsamen Ziel vor Augen. Eine Flüchtlings-Odyssee durch Europa beginnt, auf der die Geschwister mit allen Mitteln füreinander einstehen müssen, um sich ein neues Leben zu ermöglichen.

Due fratelli moldavi, la diciottenne Bebe e l’adolescente Mikhail, decidono di lasciare il loro paese per cercare un futuro migliore, possibilmente in Germania. Durante il lungo e complicato viaggio incontreranno diversi personaggi e vivranno situazioni estremamente difficili che li metteranno a dura prova.

 

Il nido

CH/IT, 2016, 75 Min., it [de]
Made in Südtirol
mit Ondina Quadri, Fabrizio Rongione, Diego Ribon, Sonia Gessner, Giovanni Franzoni, Giosia Gilardi, Luigi Diberti.

07.04.17 18:00 Meran, Ariston-Saal
08.04.17 19:30 Capitol 1

Cora torna a Bucco e organizza insieme al padre, il sindaco, la celebrazione della Vergine di Bucco. Ma l’arrivo di un uomo misterioso pregiudica l’armonia del villaggio mano a mano che oscuri eventi riaffiorano dal passato.

Cora kehrt nach Bucco zurück, um zusammen mit ihrem Vater das Fest der Jungfrau von Bucco zu organisieren. Doch dann kommt ein Delikt ans Licht, das 40 Jahre zuvor von den Dorfbewohnern begangen worden ist.

Im Nesseltal

DE, 2016, 82 Min., de
Local Artists
mit Benedikt Blaskovic, Jens Atzorn, Ferdinand Schmidt-Modrow, Laura Cuenca Serrano, Maximilian Allgeier, Nicolai Roman Blaskovic u. a.

06.04.17 18:00 Meran, Ariston-Saal
07.04.17 21:45 Capitol 2

Der Gitarrist Nico wird auf eine Hütte in Oberbayern eingeladen, um dort den 30. Geburtstag von Nils zu feiern. Nach einem feuchtfröhlichen Abend zerstreitet sich die Gruppe jedoch und die Geschichte nimmt eine brutale Wende: Nico verschwindet spurlos und die anderen werden mit einem schrecklichen Geheimnis konfrontiert, das ihr Wochenende auf der Hütte im Nesseltal für jeden zu einem prägenden Erlebnis machen wird.

Il chitarrista Nico viene invitato in una baita in Baviera dove si festeggia il 30esimo compleanno di Nils. La storia prende una brutta piega quando Nico sparisce di colpo. Thriller psicologico dove i protagonisti vengono messi a confronto con un terribile segreto che segnerà per sempre le loro vite.

 

I_figli_della_notte

IT/BE, 2016, 85 Min., it [en]
Made in Südtirol
Wettbewerb Spielfilme
mit Vincenzo Crea, Ludovico Succio, Fabrizio Rongione, Yuliia Sobol, Luigi Bignone, Pietro Monfreda

07.04.17 19:00 Rainerum
08.04.17 15:00 Capitol 1

Giulio, 17 anni, si ritrova catapultato nella solitudine e rigida disciplina di un collegio per rampolli dell’alta società, dove vengono formati i “dirigenti del futuro”: internet imbavagliato, telefono mezz’ora al giorno, violenze e minacce dai ragazzi più grandi. Giulio riesce a sopravvivere grazie all’amicizia con Edoardo: i due iniziano ad architettare fu-ghe notturne dalla scuola-prigione verso un luogo proibito nel cuore del bosco, non sapendo che la trasgressione fa parte dell’offerta formativa…

In einem Internat in den Bergen sollen die Sprösslinge von reichen und einflussreichen italienischen Familien zur zukünftigen Elite des Landes erzogen werden. Im rigiden Erziehungssystem des Instituts und angesichts der grausamen Ränkespiele der Mitschüler zu überleben, gelingt dem siebzehnjährigen Giulio einzig durch seine Freundschaft zu Edoardo. Nicht wissend, dass selbst ihre nächtlichen Fluchten zum didaktischen Programm der Schule zählen...

Kater

AT, 2016, 100 Min., de [en]
Wettbewerb Spielfilme
mit Lukas Turtur, Philipp Hochmair, Toni, Kathi, Thomas Stipsits, Manuel Rubey, Gerald Votava, Gabriela Hegedüs, Brigitte Pototschnig, Oswald Köhler, Simon Hatzl, Richard Obermayr, Vitus Wieser u. a.

06.04.17 19:00 Capitol 1
07.04.17 15:45 Club 3
12.04.17 18:30 Capitol 2

Lobende Erwähnung der Jury beim 31. FILMFESTIVAL BOZEN
Menzione speciale della Giuria al 31° BOLZANO FILMFESTIVAL



Andreas und Stefan leben mit ihrem Kater Moses wie im Paradies. Sie bewohnen ein schönes, altes Haus in den Wiener Weinbergen und arbeiten als Disponent und Musiker im selben Orchester. Die Leidenschaft für die Musik, der große Kollegen- und Freundeskreis und ihr pelziger Gefährte prägen den Alltag der beiden Männer. Doch eines Morgens erschüttert ein unvorhergesehener Gewaltausbruch Stefans die harmonische Beziehung der beiden. Skepsis und Entfremdung bestimmen von diesem Zeitpunkt an den Beziehungsalltag und stellen eine nur schwer überwindbare Hürde dar.

Andreas e Stefan sono due musicisti che lavorano nella stessa orchestra. Il loro rapporto supera però quello tra due semplici colleghi: i due si amano e convivono in un’elegante villa, spesso circondati da amici e soprattutto in compagnia di un gatto adorato e riverito. L’idillio e la felicità in cui i due vivono viene improvvisamente e inaspettatamente spezzata una mattina, quando Stefan è vittima di un clamoroso scatto di follia che avrà effetti devastanti sulla coppia e sull’interiorità di entrambi.

La ragazza del mondo

IT/FR, 2016, 101 Min., it [en]
Wettbewerb Spielfilme
mit Sara Serraiocco, Michele Riondino, Marco Leonardi, Stefania Montorsi, Pippo Delbono, Lucia Mascino

05.04.17 21:00 Club 3
06.04.17 16:00 Rainerum
09.04.17 18:00 Rainerum
10.04.17 - 12.04.17 18:00 Capitol 1

PREMIO DELLA GIURIA EUREGIO AL 31° BOLZANO FILM FESTIVAL
PREIS DER EUREGIO FILMJURY BEIM 31. FILMFESTIVAL BOZEN


Giulia, con tutta la sua famiglia, fa parte dei Testimoni di Geova. Le regole che l’appartenenza a questo gruppo religioso le impone sono rigide e comportano una separazione nelle relazioni sentimentali con i non appartenenti alla comunità. Un giorno, durante uno dei suoi impegni di proselitismo, conosce Libero, ma viene diffidata dal continuare a frequentarlo, pena l’allontanamento dalla Chiesa. Lei decide di non arrendersi.

Giulia und ihre Familie leben nach den strengen Regeln und Glaubenssätzen der Zeugen Jehovas. Als sie sich während einer ihrer Glaubensmissionen in Libero verliebt, steht sie vor der schwierigen Entscheidung, zwischen ihrem Glauben und der Liebe zu Libero wählen zu müssen.

La scelta

FR, 2014, 87 Min., it [en]
Ehrengast
mit Ambra Angiolini, Raoul Bova, Valeria Solarino, Michele Placido

06.04.17 20:30 Rainerum

Quella di Laura e Giorgio potrebbe essere una storia di normale felicità quotidiana, se solo una violenza improvvisa non ne sconvolgesse l‘equilibrio, portando alla luce le loro diversità caratteriali. Quando, poi, Laura scopre di essere incinta, il dubbio sulla paternità del bambino mette alla prova il loro amore, costringendo i due coniugi ad affrontare ogni paura e a fare una scelta.

Dass Laura nach einer Vergewaltigung ein Kind erwartet und es behalten will, stürzt Giorgio in seiner Liebe zu ihr in eine schwere Krise. Kann er ein Kind akzeptieren, dessen Vaterschaft derart zweifelhaft ist? Ängste und Unverständnis stellen das Paar auf eine harte Zerreißprobe und konfrontieren es mit einer folgenschweren Entscheidung.

Mister Universo

AT/IT, 2016, 90 Min., it [de]
Wettbewerb Spielfilme
mit Tairo Cairoli, Wendy Weber, Arthur Robin

07.04.17 21:00 Rainerum
08.04.17 15:15 Capitol 2
10.04.17 - 12.04.17 20:30 Capitol 2

Der junge Löwendompteur Tairo ist mit seinem Leben unzufrieden und nimmt das Verschwinden seines Talismans zum Anlass, seinen Alltag hinter sich zu lassen. Er fährt quer durch Italien auf der Suche nach Arthur Robin, einem ehemaligen Mister Universum, der ihm den Glücksbringer vor langer Zeit geschenkt hat. Eine filmische Reise, die sich von rationalen und irrationalen Kräften leiten lässt.

Tairo, giovane domatore di leoni, è infelice. La scomparsa del suo portafortuna è l’occasione per intraprendere un viaggio attraverso l’Italia alla ricerca di Arthur Robin, ex mister Universo, che glielo aveva regalato.

Monte

IT, 2016, 110 Min., it
Made in Südtirol
mit Andrea Sartoretti, Claudia Potenza, Zaccaria Zanghellini, Anna Bonaiuto

08.04.17 18:00 Rainerum

In un passato remoto, in un villaggio semi-abbandonato ai piedi di una montagna vive Agostino con la moglie Nina e il figlio Giovanni. La montagna si erge come un muro contro i raggi del sole, che non arrivano mai a illuminare la loro terra, ridotta a pietre e sterpaglia. Il film racconta la storia di quest‘uomo e della sua famiglia, la loro sfida quotidiana per abbattere la montagna, la sua forza ancestrale a riportare la luce.

In einem halbverlassenen Dorf am Fuße eines Berges lebt Agostino mit seiner Frau Nina und ihrem Sohn Giovanni. Im Schatten des alles überragenden Berges gedeiht wenig, der Boden ist karg und steinig. Der Film erzählt vom täglichen Überlebenskampf der Familie, um die dunkle Gewalt des mächtigen Berges zu bezwingen.

Rusty Boys

LU, 2017, 107 Min.
Focus Europa: Luxembourg
mit André Jung, Marco Lorenzini, Fernand Fox, Pol Greisch

05.04.17 19:30 Capitol 1
09.04.17 20:30 Capitol 1

Was machen vier ältere Herren, die keinen Bock auf Altersheim haben? Richtig, sie gründen eine Wohngemeinschaft. Andy Bauschs elfter Spielfilm „Rusty Boys“ erzählt mit viel Witz und Humor, wie sich Fons, Lull, Nuckes und Jängi gegen den altersbedingten Verlust der Selbstständigkeit und Würde erfolgreich zur Wehr setzen.

Gli arzilli Fons, Lull, Nuckes und Jängi non ne vogliono proprio sapere di finire in una casa di riposo. Cosa fare allora? Ma certo: fondare una comune! Nel suo undicesimo film, il regista lussemburghese Andy Bausch ci racconta tra gag e risate, il miglior modo di affrontare la vecchiaia. 

Zur Sache Schätzchen

DE, 1967, 80 Min., de
Cinema Ritrovato
mit Werner Enke, Uschi Glas, Henry van Lyck, Inge Marshall, Helmut Brasch

08.04.17 20:30 Club 3

Der Kultfilm war 1968 der Überraschungshit an den Kinokassen. Mit 26 Jahren präsentierte May Spils dem staunend-amüsierten Publikum als erste deutsche Regisseurin der Nachkriegsgeneration eine Komödie, die frech und frisch den Zeitgeist traf und lange mitbestimmte.

Campione del botteghino a sorpresa nel 1968, il film della regista May Spils, allora 26enne, è un cult: divertente commedia generazionale, d‘ambiente e slang monacensi, che sembra anticipare le successive commedie esistenziali di Doris Dörrie.