DE   | IT   | EN

Wettbewerb Spielfilme

2020 sind es acht, von der Festivalleitung ausgewählte Spielfilme aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz, die um den „Preis des Landes Südtirol“ konkurrieren. Eine 3-köpfige Jury, die sich aus Filmschaffenden, Branchenvertreter*innen, Filmkritiker*innen zusammensetzt, kürt den besten Spielfilm im Wettbewerb. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird an die Regisseurin/den Regisseur des Siegerfilms überreicht.
Nominiert sind:
Sole von Carlo Sironi
Maternal von Maura Delpero
Der Taucher von Günther SChwaiger
Es gilt das gesprochene Wort von Ilker Catak
Mein Ende. Dein Anfang von Mariko Minogucchi
Fiore gemello von Laura Luchetti
Al-Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet von Esen Isik

Wettbewerb Dokumentarfilm

2020 sind es acht, von der Festivalleitung ausgewählte Dokumentarfilme aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz, die um den „Preis der Stiftung Südtiroler Sparkasse“ für den besten Dokumentarfilm konkurrieren. Der Siegerfilm in diesem Wettbewerb wird von einer Jury gekürt, die aus 3 Fachleuten besteht. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird an die Regisseurin/den Regisseur des Siegerfilms überreicht.
The Valley von Nuno Escudeiro
Sicherheit 123 von Julia Gutweniger, Florian Kofler
Space Dogs von Elsa Kremser, Levin Peter
Die Dohnal von Sabine DErflinger
Lost in Face vonValentin Riedl
Until we return von Martin Telser
Never Whistle Alone von Marco Ferrari

Euregio-Preis

Zu den Wettbewerben um den besten Dokumentar- und Spielfilm und den Publikumspreis, für den alle Wettbewerbsfilme konkurrieren, vergibt seit 2016 eine junge Jury den Preis der Euregio Schüler*innen-Jury.

Nominiert sind: Sole von Carlo Sironi, Fiore gemello von Laura Luchetti, Winter Flies von Olmo Omerizu, Crescendo – #Makemusicnotwar von Dror Zhahavi

Golden Walther Award

Das Bestreben von Bolzano Film Festival Bozen ist es auch die lokale Filmszene zu beobachten und zu begleiten. Dazu wurde 2019 eine neue Auszeichnung ins Leben gerufen, der „Golden Walther Award“, der mit Einbeziehung des Publikums an eine Filmproduktion mit Südtirol-Bezug vergeben wird.

Der „Golden Walther Award“ wird in Zusammenarbeit mit der WaltherPark AG (SIGNA) vergeben. Für den Preis nominiert sind Filme aus der Reihe „Made in Südtirol“. Der Preis besteht aus einer Trophäe und einem Geldbetrag, der von der WaltherPark AG zur Verfügung gestellt wird.

Nominiert sind: Crescendo – #Makemusicnotwar von Dror Zahavi, Effetto Domino von Alessandro Rossetto, Luca + Silvana von Stefano Lisci, Vier zauberhafte Schwestern von Sven Unterwaldt.

Dolomiten UNESCO Weltnaturerbe

Wie 2019 wird auch 2020 der “Spezialpreis Dolomiten UNESCO“ vergeben, und zwar an den Regisseur oder die Regisseurin des Besten Films, der den Werten des Weltnaturerbes UNESCO entspricht: einzigartige Geologie, Landschaft, nachhaltige Entwicklung, nachhaltiger Tourismus, Kultur, Alpinismus, UNESCO Kulturgüter.

Nominiert sind: Sicherheit 123 von Julia Gutweniger, Florian Kofler, Il passo dell’acqua von Antonio di Biase, Alpgeister von Walter Steffen.